Archiv der Kategorie: Termine

Veranstaltungstermine von Köln gegen Rechts und Anderen (nicht sortiert).

Stadtrundgang „Jüdisches Leben und Nationalsozialismus in Ehrenfeld“

Der „Kölner Appell gegen Rassismus e.V.“ lädt ein zum Stadrundgang am Sonntag, 18.11.2018 um 14:00 Uhr.

Veranstaltet vom Kölner Appell gegen Rassismus e..V. führt der Historiker Daniel Brücken den Stadtrundgang „Jüdisches Leben und Nationalsozialismus in Ehrenfeld“ durch.

Ausgehend von der Entstehung und Entwicklung des Stadtteils Ehrenfeld im 19. Jhd wird dargestellt, wie sich das Alltagsleben im Arbeiterviertel in der Zeit des Nationalsozialismus gestaltet hat. Geschildert wird, wie sich jüdisches Leben in Köln historisch entwickelt hat und wie die Unterdrückung und Vernichtung der jüdischen Gemeinde unter der Herrschaft der Nazis auch in Ehrenfeld sichtbar wurde.

Der ausgeprägte Widerstand der Ehrenfelder*Innen wird stellvertretend auch am Beispiel der Edelweißpiraten dargestellt.

Der Rundgang ist kostenlos, um Spenden wird gebeten.

Treffpunkt: Körnerstraße/Ecke Subbelrather Straße

Gegen den Aufmarsch der „Identitären Bewegung“ in Bonn — Anreise aus Köln

Am kommenden Sonntag den 18.11. will die „Identitäre Bewegung“ bundesweit in Bonn aufmarschieren. Sie wollen Stimmung machen gegen den UN-Migrationspakt und haben sich als Kulisse für ihre Kundgebung den Platz der Vereinten Nationen unmittelbar am UN-Campus ausgedacht.

Das Bonner Bündnis Bonn Stellt Sich Quer ruft dazu auf, sich den Nazis und Rassisten entgegenzustellen.

Aus Köln, wo zurzeit die antifaschistische Veranstaltungsreihe „No fame fort he old game“ gegen die IB läuft, wird es eine gemeinsame Anreise zu den Protesten in Bonn geben.

Gemeinsame Anreise nach Bonn am 18.11. Treffpunkt 11.15 Uhr – Am Haupteingang Kölner Hauptbahnhof

Proteste gegen Identitären Aufmarsch in Bonn

Gegen den Aufmarsch der rechtsextremen Identitären in Bonn hat das Bündnis „Bonn stellt sich quer“ Proteste angekündigt. Aus Köln wird es eine gemeinsame Anfahrt zu den Gegenprotesten geben. Weitere Infos folgen.

Sonntag, 18. November, 13-18 Uhr, Platz der Vereinten Nationen, Bonn.