Schlagwort-Archive: Infoveranstaltung

Die extreme Rechte, die AfD und Europa — Info/Mobiveranstaltung

Informations- und Diskussionsveranstaltung von Köln gegen Rechts — Antifaschistisches Aktionsbündnis und der Bezirksgruppe Köln-Kalk der Naturfreund*innen im Rahmen der Vorbereitung der Proteste gegen den EU Wahlkampfauftakt am 7. April in Köln Kalk.

Seit Jahren nutzt die extreme Rechte das Europäische Parlament primär als Propagandabühne für ihre rassistische Hetze, als Geldquelle und für ihre europaweite Vernetzung. Laut aktuellen Umfragen droht ihr Einfluss nach der Wahl des Europaparlaments im Mai 2019 noch weiter zu wachsen. Die rechtsextreme ENF-Fraktion, in der sich u.a. der belgische „Vlaams Belang“, die österreichische FPÖ und der französische Rassemblement National (ehemals Front National) tummeln, könnte ihre Mandatssitze verdoppeln. Auch die AfD mischt hier eifrig mit. Während die Partei sich in der letzten Legislaturperiode durch Zoff und Spaltungen zerlegte und Beatrix von Storch als einzige AfD-Abgeordnete verblieb, könnte sie zukünftig 14 Abgeordnete ins Europaparlament entsenden, unter ihnen auch Sympathisanten der extrem rechten „Identitären Bewegung“. Dabei will sie eigentlich das Europäische Parlament abschaffen oder notfalls mit einen nationalen „Dexit“ aus der Europäischen Union austreten.

Der Politikwissenschaftler Jan Rettig (Uni Bremen) wird in seinem Vortrag einen Blick auf das Europaprogramm der „Alternative für Deutschland“ werfen, deren Tätigkeit im Europäischen Parlament kritisch beleuchten sowie die rechtsextremen Netzwerke auf Europaebene analysieren.

Danach gibt es alle wichtigen Infos zu den Protesten „Köln – Kalk Verbot für die AfD“ gegen den Wahlkampfauftakt der AfD am 7. April, für den sie das Bürgerhaus Kalk nutzen will.
Infos zu den Protesten am 07.04. in Kalk hier.

Mittwoch 27. März 2019Naturfreundehaus Köln Kalk, Kapellenstraße 9A, 51103 Köln, Beginn: 19:30h

Offener Treff: Gemeinsam gegen Verdrängung und #Mietenwahnsinn

Eine Info- und Diskussionsveranstaltung der Interventionistischen Linken Köln im Offenen Treff von Köln gegen Rechts

Mit Kalle Gerigk „Alle für Kalle!“

Dienstag, 26. März 2019 von 19 bis 21 Uhr, Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3, 50670 Köln, Raum: Offener Treff

Unter dem Motto „Gemeinsam gegen Verdrängung und #Mietenwahnsinn“ sind zum europaweiten Aktionstag am 6. April Kundgebungen, Demonstrationen und Aktionen in Amsterdam , Barcelona, Dortmund, Dresden, Frankfurt, Freiburg, Jena, Köln, Leipzig, Lissabon, München, Münster, Paris, Potsdam, Stuttgart ( und weitere folgen) … geplant:

Für Köln wird es für den Tag drei verschiedene Aufrufe zu den gemeinsamen Aktionen geben:

In Köln beginnt der Aktionstag um 14 Uhr mit einen Kundgebung auf dem Heumarkt. Hier hat sich besonders „Wir wollen wohnen“ engagiert. Es gibt ein Kulturprogramm mit Björn Heuser und Köster & Hocker. Aber es gibt auch eine Rede von Kalle Gerigk von Recht auf Stadt .

Danach um 16 Uhr geht die Demo los. Hier haben die beiden anderen Bündnisse die organisatorischen und inhaltlichen Hüte auf. Aber es wird am Anfang der Demo auch einen Block von „Wir wollen wohnen“.

Ablauf des Abends

Es gibt eine kurze PowerPoint Präsentation zu den neuesten Projekten der Wohnungsbaukonzerne in Köln. Einer der Großen ist inzwischen auch unser spezieller Freund aus der Branche: Wolfgang von Moers, der AfD Großspender.

Es folgt ein kurzer Vortrag zur Frage der Enteignung und der Vergesellschaftung. Danach zu letzterem Diskussion und aktuelle Infos zum 6.4. in Köln.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige Menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen. Film-, Foto- und Tonaufnahmen sind nur in Absprache mit dem Veranstalter zugelassen.

Köln gegen Rechts lädt jeden 2. und 4. Dienstag im Monat ein zum offenen Treffen in der Alten Feuerwache.