Schlagwort-Archive: Busanreise

Urteilsverkündung im NSU Prozess am kommenden Mittwoch.

Proteste „Kein Schlussstrich“ am 10.07. und 11.07. auch in Köln

Es ist soweit: Am 11.07.2018 wird das Urteil im NSU-Prozess verkündet werden. Antirassistische Initiativen, die den Prozess begleitet haben, rufen zu Protesten auf. Kommt nach München zur ganztägigen Kundgebung & Demo „Kein Schlussstrich“.

Infos über den Bus von Köln nach München findet ihr hier: http://keupstrasse-ist-ueberall.de/

10.07. Kundgebung auf dem Wallrafplatz

Schon am Vorabend am Dienstag den 10.07. findet um 17 Uhr eine Kundgebung auf dem Wallrafplatz in Köln statt. Das offene Treffen von Köln fällt deswegen aus. Wir rufen dazu auf, an der Kundgebung teilzunehmen.

Um 23:00 Uhr wird ein Bus an der Schanzenstraße/Ecke Keupstraße (Rückfahrt nach der Münchner Abenddemo 11.7.  — die Demo soll von 18-20 Uhr stattfinden, Ankunft dann am 12.07. früh morgens in Köln) abfahren.  Zur Verabschiedung mit Life-Musik wäre es schön, eine Menge solidarischer Mitstreiter*Innen dabei zu haben.

Alle die es nicht schaffen, nach München zu fahren — es gibt überregional in den unterschiedlichsten Städten Kundgebungen, Demonstrationen und Aktionstage.
In Köln findet am 11.07. von 13:00‑‑18:00 Uhr im Vorhof der Villa Schanzenstrasse Ecke Genovevastrasse ein Aktionstag mit vielfältigem Programm statt.

Parallel gibt es von 12.00‑14:00 Uhr im Pressezentrum im Restaurant Istanbul (Keupstrasse 25) die Möglichkeit zu Gesprächen mit Menschen von der Keupstrasse und Mitgliedern der Initiative.

Alle Infos findet ihr auch unter: Keupstraße ist überall – Her yer Keup Caddesi und (bundesweit) http://nsuprozess.net

Urteilsverkündung im NSU-Prozess

Kein Schluss-Strich
Für alle, die nicht gerne lesen und nur die Termine wissen wollen:

  • 10.07.2018 Kundgebung am Walltrafplatz von 17-18:00 Uhr
  • 10.07.2018 ab 22:00 Uhr Verabschiedung des Busses nach München, der um 23:00 Uhr abfahren soll
  • 11.07.2018 München – Programm KEIN SCHLUSSSTRICH vor dem OLG in München ab 08:00 Uhr bis ca. 19:00 Uhr
  • 11.07.2018 Köln: ab 13:00 Uhr Aktionstag vor der Villa Genovevastrasse / Ecke Schanzenstrasse
  • 11:07:2018 Köln: Pressezentrum und Begegnungstreff von 12-14:00 Uhr Im Restaurant Istanbul auf der Keupstrasse

Zum Programm in Köln:

Für alle, die nicht nach München fahren können, findet am 10. Juli um 17 Uhr eine Kundgebung auf dem Wallrafplatz in Köln statt.

Am 10. Juli um 23 Uhr ein Bus an der Schanzenstraß/Ecke Keupstraße (Rückfahrt nach der Münchner Abenddemo am 11. Juli) abfahren. Zur Verabschiedung mit Life-Musik wäre es schön, eine Menge solidarischer MitstreiterInnen dabei zu haben.

Es wird Solitickets und auch günstigere Tickets für Menschen mit wenig Einkommen geben.

Die Preise liegen zwischen 10 und 20 Euro. Genauere Infos folgen, wenn klar ist, wie viele überhaupt mitfahren. Einfach in die Buslisten eintragen, die auf den Mobilisierungsveranstaltungen ausliegen.

Die Karten können direkt am SSK am Saliering, in der Alten Feuerwache am Ebertplatz, in der NOBIKO Nudelbar & Café in Kalk und im Kulturbunker in Kön-Mülheim gekauft werden. Alternativ können Karten auch über die Emailadresse initiative@keupstrasse-ist-ueberall.de auf der Homepage der Initiative vorbestellt werden.

Am 11. Juli selbst planen wir in Köln ab 13 Uhr ein vielfältiges Programm mit Life-Musik, Reden, Performances, Audio-Lifeschalte nach München, einem Teestand mit Diwan zum Austausch. Viele Bewohner der Keupstrasse und Überlebende haben schon ihr Kommen angekündigt. Gemeinsam werden wir an diesem Tag zeigen – die Urteilsverkündung im NSU-Verfahren bedeutet KEINen SCHLUSSTRICH!

Das alles wird – bei welchem Wetter auch immer – auf dem Vorhof der Villa an der Keupstraße Ecke Genovevastraße (nahe der KVB-Haltestelle Keupstraße) statt finden.

Wir freuen uns auf euch. Bei Fragen einfach eine Email an uns schicken.

Eure Initiative Keupstrasse ist überall

Kein Schlusstrich – Aktionen und der Bus von Köln nach München

NSU-Prozess
Kein Schlusstrich – Aktionen und der Bus von Köln nach München

Der NSU-Prozess nähert sich seinem Ende. Der genaue Termin steht noch nicht fest, wird aber wohl in den nächsten Wochen sein.

Die Initiative Keupstraße ist überall – Her yer Keup Caddesi und auch Köln gegen Rechts rufen dazu auf, zum Tag der Urteilsverkündung zur Demonstration nach München zu fahren oder sich an örtlichen Protesten hier in Köln zu beteiligen. Bei der Veranstaltung „Kein Schlusstrich – Aktionen und der Bus von Köln nach München“ könnt ihr euch auf dem Laufenden halten über geplante Proteste und die Fahrt nach München.

Rheinland goes Goslar!

Gemeinsame Anreise auch aus Köln.

Am 2.6.2018 wollen sich in Goslar Neonazis aus ganz Deutschland und darüber hinaus unter dem Motto „Tag der deutschen Zukunft – Unser Signal gegen Überfremdung“ versammeln, um ihre menschenverachtende Ideologie auf die Straße zu tragen. Bereits zum 10. Mal rufen ost- und westdeutsche Neonazis zum jährlichen Tag der deutschen Zukunft (TddZ) auf, eine Kampagne die mit der Demonstration im Juni in einer ausgewählten Stadt ihren Abschluss findet. Unser klares Ziel ist es den TddZ in Goslar zu verhindern!

Keine Zukunft für Nazis!

Wir werden uns in Goslar den Neonazis mit ihrer menschenfeindlichen Ideologie entgegenstellen und verhindern, dass sie am 2. Juni marschieren werden. Denn wir haben die Chance, einen der letzten bundesweit relevanten Neonaziaufmärsche auf den Trümmerhaufen der Geschichte zu verfrachten. Wir werden das große Netzwerktreffen der rassistischen Täter und NS-Verherrlicher zu ihrer größten Misere gestalten. Wir begegnen der Drohkulisse, die von den Teilnehmenden des TddZ gegen Migrant*innen und Geflüchte aufgebaut wird, mit einem klaren Signal: Kein Fußbreit der neonazistischen und faschistischen Ideologie! An diesem Tag wird ein breites gesellschaftliches Bündnis zeigen, was es von dem Vorhaben der Nazis hält. Wir zeigen uns solidarisch mit allen Aktionsformen, die dazu beitragen den TddZ zu verhindern. Es gilt den Neonazis das Leben so schwer wie nur möglich zu machen.

Für eine grenzenlose Solidarität und eine emanzipatorische Gesellschaft!

Fahrt mit uns am 2. Juni nach Goslar und lasst uns gemeinsam den „Tag der deutschen Zukunft“ verhindern!

Karten für den Bus:

im Buchladen Le Sabot (Breite Str. 76, Bonn)
per E-Mail an aobn@riseup.net

Unkostenbeitrag: 30€, wer sich das nicht leisten kann, zahlt weniger.

Abfahrtsorte:

Köln, Wuppertal & Hagen

Infos zum Tag selber:

Keinen „Tag der deutschen Zukunft“ in Goslar

Gewaltaufrufe und Morddrohungen auf Kölner AfD-Seite

Gegendemonstranten/innen in Berlin werden massiv bedroht.

Auch die Kölner AfD mobilisiert mittlerweile zur der Großdemonstration nach Berlin.

Gegenproteste in Berlin werden dabei direkt von den ersten Kommentatoren auf der Kölner AfD-Facebookseite mit übelsten Gewaltandrohungen bedacht.
Hartgummi-Geschosse und massenweise Senfgans… andere Sprache verstehen die linken Ratten nicht“ oder auch einfach die Aufforderung „Alle Patrioten knüpel mir nehmen und drof Blut muss fließen“.

Diese kranken Gewaltphantasien der AfD-Anhängerschaft wurden von den Administratoren der Kölner AfD Seite keineswegs gelöscht, sie stehen auch anderthalb Tage nach Veröffentlichung noch auf der Seite, sie werden vielmehr unterstützt. So kommentiert der Facebookadministrator der Kölner AfD unter der Senfgasdrohung einige Stunden später: „Hoffentlich kommen die Biker und jede Menge anderer rechtschaffender und mutiger Bürger auch hinzu…“

Aus Köln wird ein Bus zu den Gegenprotesten nach Berlin fahren. Einige wenige Bustickets gibt es noch per E-Mail bei Köln gegen Rechts gegenrechts@riseup.net, oder bei Ende Gelände busnachberlin2705@riseup.net.