Schlagwort-Archive: Blockaden

1. Mai nazifrei! Gemeinsame Anreise

Am Tag der Arbeit, dem 1. Mai 2019 will die Partei „Die Rechte“ in Duisburg demonstrieren. RiseUp Duisburg und Duisburg stellt sich quer! rufen zu Blockadeaktionen auf.

Aus Köln wird es eine gemeinsame Zuganreise mit den Genoss*innen vom Antifa AK geben. Wir treffen uns Mittwoch, 1. Mai, 10 Uhr auf dem Vorplatz, Köln Hbf.

¡No pasarán!

Get active! — Aktionstraining

No fame for the old game — Antifaschistische Veranstaltungsreihe im Sommersemester

get active! – Aktionstraining

Wir wollen individuell und kollektiv handlungsfähiger werden, Ängste abbauen und auf erprobtes aufbauen, ohne die eigenen Rechte durch Repression und Einschüchterung zu vergessen. Wie verhalten wir uns auf Demonstrationen? Mit welchen Repressionen müssen wir rechen? Wie können wir uns vernetzen? Fragen, die uns in Vorbereitung auf Proteste und Aktionen immer wieder beschäftigen.

Bei verschärfter politischer Situation und steigender Repression, gilt es selbstorganisierte Gegenstrategien zu entwickeln. Daher soll ein Raum geschaffen werden, um Wissen zu teilen, aufzufrischen und sich zu vernetzen.

Donnerstag, 13. Juni 2019 von 19-22 Uhr, Uniwiese

1. Mai nazifrei! Solidarisch & Entschlossen gegen den Naziaufmarsch in Duisburg

Aus dem Aufruf zu den Aktionen gegen den Naziaufmarsch am 1. Mai von RiseUp Duisburg:

„Am 1. Mai werden wir nach den Blockaden gegen den Neonaziaufmarsch unsere eigenen Forderungen und Vorstellungen auf die Straße bringen. Gemeinsam werden wir von Hochfeld zum Duisburger Hauptbahnhof ziehen. Ab 14.30 Uhr bildet die Kundgebung an der Pauluskirche einen von vielen Anlaufpunkten im Duisburger Stadtgebiet. Wann die Demonstration zum Hauptbahnhof los geht, hängt dabei vom Erfolg unserer Aktionen ab. Schließt euch den Blockaden an und kommt am Nachmittag beziehungsweise frühen Abend mit uns zur Pauluskirche. Im besten Fall tragen wir nicht nur unsere Inhalte auf die Straße, sondern feieren auch, dass wir den Neonazis den Tag versaut haben.“

Mittwoch, 1. Mai, ab 14.30 Uhr, Pauluskirche Hochfeld, Duisburg. Alle weiteren Infos auf Facebook: https://www.facebook.com/events/696201434129081/