Schlagwort-Archive: Seebrücke

AfD Köln fordert Rücknahme der Erklärung zur Aufnahme Geflüchteter durch die Bürgermeisterin

Die AfD Köln fordert von der Oberbürgermeisterin Henriette Reker die Rücknahme der gemeinsamen Erklärung der OBs von Bonn, Düsseldorf und Köln gerettete Geflüchtete aufzunehmen.
Ausser den Resten von „Pro Köln“ dürfte diesem Antrag niemand zustimmen, also reine rassistische Propaganda!

#seebruecke

European Protests — Build Bridges not Walls

„Rheinbrücken sind Seebrücken“ – Kundgebung in Köln auf der Deutzer Brücker/Rheinboulevard (Treppen) Deutz

Im Rahmen der europaweiten Aktionswoche der Bewegung SEEBRÜCKE vom 25.08. bis zum 02.09.2018 rufen wir in Köln zu einer großen Massenaktion mit anschließender Kundgebung am Sonntag, den 02.09., auf dem Deutzer Rheinboulevard (Treppen) und der Deutzer Brücke auf.

  • 12:00 h – Treffen und Sammeln auf den Deutzer Rheintreppen,
  • ab 13:00 h – Kundgebung auf der Deutzer Brücke

Am Sonntag, den 2. September 2018, sollen sich tausende Menschen in strahlendem Orange auf den Treppen am Deutzer Rheinboulevard sammeln und die Bewegung SEEBRÜCKE in Köln deutlich sichtbar machen. Getreu dem Motto der Aktionswoche „Build Bridges not Walls“ werden wir dann alle gemeinsam auf die Deutzer Brücke gehen, wo ab 13 Uhr eine Kundgebung mit kleinen Konzerten stattfinden wird. Das Programm der Kundgebung wird noch veröffentlicht. Wir wollen eine solidarische Stadt schaffen und deutlich machen: Rheinbrücken sind Seebrücken!

In den vorangehenden Tagen könnt ihr Euch in den Stadtteilen, am Arbeitsplatz, in den Kneipen, bei Konzerten und Partys mit zahlreichen kleinen Aktivitäten und orangene Symbolen an der Aktionswoche beteiligen. Stellt Eure Ideen und Aktionen in die Kommentarspalten in der Facebook-Veranstaltung.

Infos zu Aktionen in anderen Städten bei Seebrücke – Schafft sichere Häfen.

Nazis wollen durchs Kunibertsviertel demonstrieren — Infostände dort

Kunibertsviertel – Infostände gegen Nazidemo am 18.08.

Am nächsten Samstag wollen Nazis durch das Kölner Kunibertsviertel ziehen.
Dort formiert sich der Widerstand. Viele Anwohner*innen werden im Kunibertsviertel ihren Unmut über den rechten Aufmarsch zeigen, indem sie ihre Häuser und Straßen entsprechen bunt dekorieren.

Es wird am Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils einen Infostand vor Ort geben, an dem orangene Materialien verteilen werden. Orange ist zum Symbol für die Solidarität mit Flüchtenden und deren Seenotrettung geworden, also zum genauen Gegenteil der menschenverachtenden Politik, der dort aufmarschierenden Rechtsextremen.

Infostände

15.08/16.08./17.08. jeweils von 17.00h-18.00h Thürmchenswall/Cleverstraße

Kundgebungen von Köln gegen Rechts am Samstag den 18.08.