Schlagwort-Archive: Faschismus

No fame for the old game — Die Neue Rechte als 68er von Rechts?

NO FAME FOR THE OLD GAME — Antifaschistische Veranstaltungsreihe

Handelt es sich bei der Neuen Rechten um 68er von rechts? Eine Zeitreise zurück zur Revolte von damals, nach Deutschland, Frankreich und Italien soll uns zeigen, dass ideologische Erneuerungsbewegungen zur gleichen Zeit unabhängig voneinander entstehen können. In beiden Fällen ging es gegen die Verkrustungen im eigenen Lager. Während die Neue Linke dabei (auch) von den linken Minderheitenströmungen der Zwischenkriegszeit lernte, orientierte sich die entstehende Neue Rechte am historischen Faschismus, der europäischen Konservativen Revolution und faschistischen Ideologen der Nachkriegszeit. Das Ergebnis schien damals neu, war es aber ganz und gar nicht. Es war eine Wiederkehr der Vergangenheit. Und genau diese Vergangenheit wirkt heute, 50 Jahre nach 1968, weiter: in der Ideologie und den Aktionen der Identitären, der „Neuen“ Rechten, teilweise der AfD.

Donnerstag, 22. November 2018 von 19-21 Uhr, Uni Köln, Hörsaalgebäude (105), Hörsaal G

Der 8. Mai – Waffenstillstand und Zusammenbruch des faschistischen Terrors

Die militärische Niederlage bedeutete jedoch nicht das vollständige Ende dieser menschenverachtenden Ideologie. Dieses Datum wird Anlass sein, über die theoretische Erfassung des gesellschaftlichen Phänomens „Faschismus“ zu reden.

Dazu werden von ISO einige Thesen eingebracht und erläutert werden.

Zuvor wird die Organisation (die auch im Bündnis „Köln gegen Rechts“ aktiv ist) kurz vorgestellt.

Die Veranstaltung  findet am Dienstag, den 8.5. um 19 Uhr in der Alten Feuerwache in der Melchiorstraße 3 statt. Der Raum heißt „Offener Treff“.

Das Bündnis „Köln gegen Rechts“ lädt jeden 2. und 4. Dienstag des Monats zum offenen Treffen ein, um Interessierte anzusprechen, die sich aktiv am Widerstand gegen Nazis und Rassismus beteiligen wollen.