Schlagwort-Archive: Antifeminismus

Antifeminismus von Rechts

NO FAME FOR THE OLD GAME — Antifaschistische Veranstaltungsreihe im Sommersemester

Weiblichkeitskonstruktionen und rassistische Narrative in der Kampagne 120db

Rechte Kampagnen der Gegenwart verhandeln neben einer rassistischen Ausgrenzungspolitik schon immer auch Vorstellungen rund um Geschlecht und Geschlechterverhältnisse. Mit der Kampagne #120db instrumentalisiert die „Identitäre Bewegung“ sexualisierte Gewalt um rassistische Narrative aufrechtzuerhalten und zu verbreiten. Im Vortrag wird aufgezeigt, wie eng das rassistische Narrativ mit der Konstruktion vin Weiblichkeit verknüpft ist.

Mittwoch, 29. Mai 2019 von 19-22 Uhr, Uni Köln, Hörsaalgebäude (105), Hörsaal A2.

„Es gibt kein Recht auf homophobe Spinner“

Heute demonstrieten vorm Kölner Hauptbahnhof mehrere hundert Menschen gegen eine Kundgebung der „Demo für Alle“. Die Kundgebung der etwa 20 rechten christlichen Fundamentalisten/innen mit ihrem Bus, geht im ohrenbetäubenden Pfeifen komplett unter. Viele Menschen aus der queeren Szene Kölns und aus antirassistischen und antifaschistischen Bündnissen zeigen Vielfalt statt Einfalt und setzen ein Zeichen gegen homo- trans und Frauenfeindliche Spinner/innen.

Vielfalt statt Einfalt – Kundgebung gegen die „Demo für alle“

12.09. Köln: Gegenprotest zur angekündigten Kundgebung der „Demo für alle“
Homo und transfeindliche Kundgebung in Köln angekündigt

Hinter der „Demo für alle“ verbirgt sich ein Kampagnen-Netzwerk an dem Erzkonservative, christliche Fundamentalist_innen und extreme Rechte beteiligt sind. Nicht zuletzt unterstützt die „Alternative für Deutschland“ ihre Aktionen.

Auch in Köln ist am 12. September 2018 ist eine Kundgebung am Hauptbahnhof geplant — die nicht unwidersprochen bleiben wird!

Wir werden gemeinsam mit vielen anderen Gruppen aus Köln gegen die LSBTIQ-feindliche und antifeministische Kundgebung demonstrieren.

Bringt gerne Regenbogenfahnen, Schilder, Trillerpfeifen mit. Unsere Vielfalt gegen ihre Einfalt!