Archiv der Kategorie: Allgemein

Stoppt das Sterben im Mittelmeer — Demoroute Köln

Immer mehr Unterstützer/innen — Immer mehr Städte

Die Zahl derjenigen, die den Aufruf zur Demonstration am kommenden Freitag unterstützen steigert sich von Tag zu Tag. Auf der Webseite von Köln gegen Rechts sind die Mitaufrufer/innen aufgeführt, allerdings ohne Anspruch auf Vollzähligkeit, da stündlich neue dazukommen. Viele andere Gruppen und Bündnisse rufen ebenfalls zur Unterstützung der Demo auf.

Immer mehr Städte

Auch in immer mehr Städten finden an dem Wochenende Demos unter dem Motto Seebrücke schafft sichere Häfen statt. Eine Auflistung findet ihr hier: https://www.facebook.com/SeebrueckeSchafftsichereHaefen/

Demoroute und Kundgebungen

Der Demonstrationsauftakt ist um 18h am Bahnhofsvorplatz: Dort soll es eine ca. halbstündige Auftaktkundgebung geben. Es wird als Hauptredner ein Crewmitglied von Sea Watch reden.
Sollte der Bahnhofsvorplatz wegen der großen Anzahl von Menschen, die wir mittlerweile bei der Demonstration erhoffen, zu klein sein, wird es dort nur einen kurzen Auftakt geben.

Die Demonstration zieht dann weiter durch den Tunnel Richtung Unter Goldschmied. Dann geht es weiter zum Gürzenich, wo eine Zwischenkundgebung erfolgt. Von dort geht es zum Neumarkt.

Sollte unser Demonstrationszug zu groß für den Bahnhofsvorplatz sein, wird dort der Hauptredner von Sea Watch reden.

Weiter geht es dann über die Aposteln und Ehrenstraße und die Ringe zum Rudolfplatz mit einer Abschlusskundgebung.

Musikalisch werden die Kundgebungen begleitet von Buntes Herz: JP Weber, Wolfgang Hildebrandt und K.A.G.E.

Teilt alle nochmals die Facebook Veranstaltung und ladet Eure Freunde/innen ein.

Immer mehr Zulauf für die Demonstration am 13. Juli in Köln

Demos in zahlreichen anderen Städten

Die Bewegung gegen das Sterben auf dem Mittelmeer und die Blockade ziviler Rettungskräfte nimmt weiter Fahrt auf!

Nachdem es letztes Wochenende schon in zahlreichen Städten Demonstrationen gegeben hatte (u.a. in Berlin mit 12.000 Teilnehmer/innen) gab es heute eine Protestaktion von Sea Watch auf der Elbe und in Rom blockierten Aktivisten/innen das italienische Transportministerium.

Für das kommende Wochenende sind außer in Köln auch Demonstrationen und Kundgebungen in Hamburg, Magdeburg, Essen, Würzburg, Freiburg, Reutlingen, Zürich und vielen anderen Städten unter dem Motto Seebrücke – Schafft sichere Häfen. Jeden Tag kommen Ankündigungen für weitere Demonstrationen in mehr Städten hinzu.

Immer mehr Gruppen rufen zur Demonstration in Köln auf

Die Demonstration in Köln wird von immer mehr Gruppen, Initiativen, und Einzelpersonen unterstützt. Unten eine Liste der Gruppen, die als Mitveranstalter/Innen die Demo unterstützen. Zahlreiche weitere Initiativen rufen zur Teilnahme an der Demo auf.

Die Demonstration wird mit einer Kundgebung um 18h auf dem Bahnhofsvorplatz beginnen. Die spätere Demonstrationsroute wird morgen bekannt gegeben. Mittlerweile haben die Anmelder die Zahl der erwarteten Demonstranten/innen von 500 auf 2000 erhöht.

Es wird dazu aufgerufen, als Zeichen der Solidarität nach Möglichkeit orangene T Shirts (die Farbe der Schwimmwesten bei den Seenortrettungsaktionen) anzuziehen.

Teilt den Demonstrationsaufruf auf Euren Seiten per Facebook.

Oder druckt den Aufruf aus und hängt in überall in der Stadt auf. Hier ein Link auf das PDF der Vorlage.

Hier die Liste der bisherigen Aufrufer/innen:

Urteil im NSU Verfahren — Kein Schlussstrich — Verfassungsschutz auflösen

Nach den Urteilen im NSU Verfahren bleibt festzuhalten, dass die Rolle des Verfassungsschutzes bei der rechten Mordserie nach wie vor nicht annähernd aufgeklärt ist.
Über 40 V-Leute der Sicherheitsbehörden, darunter viele vom Verfassungsschutz waren im engen Umfeld des NSU aktiv.

Schon vor Beginn des 5 jährigen Prozesses gegen die NSU gab es in Köln eine Demo mit dem Motto „Verfassungsschutz auflösen“.

Hier nochmal die Links zu dem Aufruf der Demonstration vom November 2012
Die damaligen Aufrufe klingen auch nach 5 Jahren NSU-Prozess aktueller denn je.

Urteilsverkündung im NSU Prozess

Heute wurde im NSU Prozess in München das Urteil gesprochen.

„Wieviel Staat steckt im NSU?!“ diese Frage ist seid gestern auf einem Transparent am Autonomen Zentrum in Köln zu lesen. Es ist eine der vielen Fragen die in diesem Prozess nicht aufgeklärt werden wird!

Daher unterstützen wir die Betroffenen und Angehörigen der Opfer in ihrer Forderung nach lückenloser Aufklärung! Kommt heute ab 13:00 Uhr zum Aktionstag vor der Villa Genovevastrasse/Ecke Keupstrasse.

#keinschlussstrich

Stoppt das Sterben im Mittelmeer!

Kommt zur Demo nächsten Freitag in Köln!

Immer mehr Gruppen und Organisationen rufen zu der Demonstration „Stoppt das Sterben im Mittelmeer – Seebrücke schafft sichere Häfen“ am Freitag den 13.07. um 18 am Kölner Hauptbahnhof auf.

Jeden Tag melden hunderte Menschen ihr Interesse und die Teilnahme an der Demo an.
Nach Köln gegen Rechts – Antifaschistisches Aktionsbündnis, Kein Veedel für Rassismus, vielen Flüchtlingsorganisationen, der KG Ponyhof e.V. rufen jetzt auch die AG Arsch huh, Zäng ussenander, Loss mer singe und der ver.di Bezirk Köln-Bonn-Leverkusen zu der Demo auf.

Näheres dazu in einer morgen folgenden Presserklärung. Hier ein erschreckender Bericht auf Spiegel-Online über die aktuelle Situation auf dem Mittelmeer.